News

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Vier Teams an der EM in Portugal

Zum Ende der Regatta-Saison stand in der zweiten Oktoberwoche die Hansa European Championship 2019 auf dem Programm. Acht Regattasegelnde reisten mit ihrem Coach nach Portimao an die portugiesische Algarve. Die Resultate blieben hinter den Erwartungen zurück. Einzig Denise Christen und Elena Bosshard sorgten als reines Frauenteam dafür, dass Sailability.ch eine Ehrenmedaille mit nach Hause brachte.

Die Windverhältnisse waren an den Europameisterschaften der Hansa-Klasse alles andere als einfach. Das Revier vor Portimao präsentierte von Flaute über Wind mit heftigen Böen und Drehern bis zu dickem Nebel. Im Kampf um Medaillen blieben die Segelnden chancenlos. Auf dem Podest nahmen im Doppel Teams aus Polen, Grossbritannien und Frankreich Platz.

Schnellstes reines Frauenteam
Das Beste der vier Teams waren Stephan Keller und Jonas Lengwiler mit dem 9. Rang. Auf den weiteren Plätzen folgten Patrick Maurer/Christian Hiller (11.), Denise Christen/Elena Bosshard (16.) und Willi Lutz/Claudia Schmid (22.).
Das Organisations-Team der EM ehrte nicht nur die drei Sieger der jeweiligen Kategorie, sondern auch die besten reinen Frauenteams. Im Doppel brachte dies Denise Christen und Elena Bosshard die Goldmedaille ein. Von den vier Frauenteams waren sie in den Wettfahrten am schnellsten unterwegs.

Ausflüge, Baden im Meer und feines Essen
Neben den sportlichen Herausforderungen blieb viel Zeit für geselliges Beisammensein mit den Segelnden der anderen Nationen, für einen Ausflug zu den Höhlen der Steilküste und für Badeplausch. Auch die Küche der Algarve schmeckte den acht Segelnden und ihrem Coach. Die Enttäuschung über die verpassten Medaillen wurde dadurch etwas gemildert.

 



zurück