News

Montag, 23. März 2015

Zwei Skud 18 in Arbon eingetroffen

Wie kommen zwei je 170 Kilo schwere Skud-Schalen aus einem Container, wenn es keinen Kran und keinen Transportlift gibt? Die Antwort: Mit Köpfchen und Muskelkraft. Unter der fachkundigen Leitung von Akko van der Veen hievten am Montag Theo Naef, Christian Hiller, Bernhard Cerkl und Beat Stierle die beiden nigelnagelneuen Boote aus dem riesigen blauen Behälter. In den Wochen zuvor war der Container auf einem Frachtschiff von Indonesien über die Weltmeere bis nach Rotterdam geschippert. Den Weg nach Basel legte er auf einem Rheinschiff zurück, um schliesslich die letzten Kilometer bis Arbon auf einem Lastwagen zu verbringen. Nun sind die beiden Skud 18 rechtzeitig auf die neue Saison am Bodensee eingetroffen. Die Boote stehen für ein neues Projekt, das Sailability.ch gemeinsam mit PluSport lanciert. Ambitionierte Seglerinnen und Segler erhalten Gelegenheit, auf ein grösseres Schiff umzusteigen und eine neue sportliche Herausforderung anzunehmen.



zurück