nächste Veranstaltungen
Clubwochenende in Arbon, 18. & 19. August 2018

Segeln für alle mit der Hansa 303 und bei genügender Nachfrage mit der mOcean.

Unsere Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

Anmeldung erforderlich bis 12. August 2018

Regattatraining in Hilterfingen, 1. & 2. September 2018

Auf die Weltmeisterschaft in Hiroshima (JPN) möchten wir uns gezielt vorbereiten. Hierzu finden zwei spezifische Regattatraining in Hilterfingen statt. 

Anmeldung erforderlich bis 12. August 2018

Swiss Hansa Class Championship in Yvonand, 21. - 23. September 2018

Mögliche Anreise am Donnerstag, 20. September 2018 sowie mögliche Abreise am Montag, 24. September 2018

Anmeldung erforderlich bis am 12. August 2018 

Sailability.ch auf Facebook Sailability.ch auf YouTube

News

Sonntag, 24. Juni 2018

MV in Arbon: Alle Anträge des Vorstandes genehmigt

Am Samstag, 23. Juni, hat im ZIK Arbon die 12. Mitgliederversammlung von Sailability.ch stattgefunden. Die Versammlung genehmigte sämtliche Anträge des Vorstandes: Dazu gehörten die Zustimmung zum Jahresbericht, zur Betriebsrechnung 2017, zum Budget 2018 und zu höheren Jahresbeiträgen ab 2019.
Präsident Willi Lutz und Vizepräsident Ivo Gonzenbach gingen detailliert auf die Finanzen ein. Sie betonten, dass das Berichtsjahr 2017 wirtschaftlich gesehen kein einfaches war und ein Jahresverlust entstanden ist. Durch diverse Massnahmen, die der Vorstand in Angriff genommen hat, strebt das Budget 2018 wieder eine ausgeglichene Rechnung an. Die Jahresbeiträge werden zum ersten Mal in der zwölfjährigen Vereinsgeschichte erhöht. Ab 2019 betragen sie neu 75 Franken für Aktivmitglieder (vorher 50 Franken) und 130 Franken für Gönner (vorher 90 Franken).
Ein Antrag, der im Vorfeld der Versammlung aus der Mitte der Mitglieder kam, wurde einstimmig abgelehnt. Er zielte darauf ab, dass die Kostenteilung für alle Regattateilnahmen verbindlich definiert werden. Die Wortmeldungen aus der Mitte der Versammlung war dem Antrag gegenüber negativ eingestellt. Diese Regelung verhindere Flexibilität und führe zu Ungerechtigkeiten, wurde unter anderem argumentiert.



zurück