News

Montag, 20. Juli 2015

1. Etappe 3-Seen-Törn: Von Ipsach nach Erlach gesegelt

Die Sonne brannte am Montag heiss vom Himmel, der Wind wehte nur schwach und trotzdem kamen die farbigen Jollen in den ersten Stunden der 3-Seen-Fahrt recht flott voran.  Bei der Wassersportanlage des Bundesamts für Sport in Ipsach gestartet näherten sich  die Segelboote immer mehr der St.Petersinsel. Nach rund drei Stunden war fast die Hälfte der Strecke geschafft, als der Wind praktisch ganz einschlief. Die beiden Motorboote, welche die Gruppe der Segelnden begleitete, schleppte die Flotte ein kurzes Stück durch die Windflaute, bis die Jollen wieder Fahrt aufnahmen und in Richtung Erlach aufkreuzten. Die ersten 13,5 Kilometer des 3-Seen-Törns von Ipsach nach Murten waren kurz vor 16 Uhr geschafft. Die Gruppe feierte den erfolgreichen Verlauf der ersten Etappe mit einem Barbecue im Bootsclubhaus Erlach. Gäste waren unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der Mobiliar Generalagentur Murten-Ins, die zusammen mit der Stiftung Denk an mich die 3-Seen-Fahrt unterstützt. Morgen Dienstag geht es durch den Zihlkanal weiter nach Cudrefin.



zurück